Autoglasprofis UG

Wer ist online

Wir haben 14 Gäste online

Anmeldung



Werbung

Empfohlene Links:

Umfragen

Kfz Versicherungtarif
 
Allgemeine Geschäftsbedingungen
  1. Angebot, Vertragsabschluß und Vertragsinhalt
    Allen Vertragsabschlüssen liegen, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart ist, die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zugrunde.
    Sie werden vom Auftraggeber mit Auftragserteilung spätestens aber mit der Abnahme der Leistung anerkannt. Der Vertrag kommt erst mit der schriftlichen Bestätigung bzw. Unterschriftsleistung auf dem Auftrag durch uns zustande. Zusicherungen, gleich welcher Art, Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der schriftlichen Bestätigung durch uns.
  2. Preise und Zahlungsbedingungen
    Die Preise verstehen sich in Euro zuzüglich der jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer.
    Die Forderung aus dem Reparaturauftrag gegenüber der Teilkasko- Versicherungs- Gesellschaft wird durch Unterschriftsleistung auf dem Auftrag, unwiderruflich vom Auftraggeber an die Firma Autoglasprofis UG (haftungsbeschränkt) Schiersteiner Straße 94, 65187 Wiesbaden in Höhe des Rechnungsbetrages abgetreten.
    Sollte meine Kaskoversicherung die Abtretung nicht anerkennen und/oder den Betrag der Rechnung an mich auszahlen, so verpflichte ich mich unwiderruflich, den Betrag der Rechnung unverzüglich auf das Konto der Autoglasprofis UG (haftungsbeschränkt) bei der Wiesbadner Volksbank, BLZ 51090000 Konto 12367805 zu überweisen. Gleichzeitig versichere ich, dass meine Angaben betreffend die Kaskoversicherung und die mit dieser gegebenenfalls vereinbarten Selbstbeteiligung zutreffen. Sofern der Auftraggeber Vorsteuerabzugsberechtigt ist, wird die Versicherungsgesellschaft den Mehrwertsteuerbetrag nicht mit übernehmen, so dass der auf der Rechnung ausgewiesene Mehrwertsteuerbetrag vom Auftraggeber separat zu zahlen ist. Sollte sich entgegen der Angaben auf dem Auftrag herausstellen, das keine Teil- oder Vollkasko- Versicherung besteht, oder die Versicherung die Regulierung ablehnt, gleich aus welchem Grund, so ist der Auftraggeber verpflichtet den Rechnungsbetrag, zzgl. einer Aufwandsentschädigung von 10,00 €, nach Erhalt der Aufforderung durch den Auftragnehmer, innerhalb von 10 Tagen zu überweisen. Aufrechnungen gleich welcher Art sind ausgeschlossen.
  3. Zahlungsverzug
    Bei verspäteter Zahlung durch den Auftraggeber, im Falle der Nichtregulierung durch die Versicherung, werden 5 % Zinsen per anno über dem Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank vom Zeitpunkt des Verzugseintrittes dem Auftraggeber berechnet. Außerdem wird je Mahnung eine Aufwandsendschädigung von 5,00 € sofort fällig. Etwaige Gerichts- bzw. Anwaltskosten sowie sonstige Inkassogebühren trägt der Auftraggeber in voller Höhe. Sämtliche Nebenkosten sind sofort fällig.
  4. Abnahmeverzug
    Nimmt der Auftraggeber die Reparatur trotz erkennbarer einwandfreier Schadenbeseitigung nicht ab, so sind wir berechtigt dem Auftraggeber die Reparaturkosten, zuzüglich einer Arbeits- Aufwandsentschädigung von 20 % des Rechungsbetrages, in Rechnung zu stellen.
  5. Gewährleistung / Reklamationen / Scheibenreparatur 
    Für die von uns fachgerecht reparierte Schadensstelle an der Scheibe übernehmen wir eine Garantie von drei Jahren. Sollte der Auftrageber einen Gewährleistungsanspruch anmelden, so sind wir, bei Anerkennung des Schadens durch uns, verpflichtet, dem Kunden kostenfrei (Wir übernehmen die komplette Selbstbeteiligung bis maximal 150 € des Kunden. Der Austausch wird von uns oder einem von uns benannten Unternehmen vorgenommen und direkt mit der Teilkaskoversicherung abgerechnet) eine neue Scheibe einzusetzen. Voraussetzung ist, dass für das Fahrzeug zum Zeitpunkt der Reparatur und zum Zeitpunkt des Austausches eine Teilkasko-Versicherung besteht. Darüber hinaus gehende Schadensersatzansprüche gleich welcher Art sind ausgeschlossen. Reklamationen, insbesondere die Beanstandung des optischen Reparaturversuchsergebnisses haben unverzüglich zu erfolgen und sind nur bis zur Abnahme der Reparatur möglich. In diesem Fall wird der Reparaturversuch nicht in Rechnung gestellt. Gemäß §40 StVZO ist in diesem Fall ein Scheibenaustausch vorgeschrieben. Die Abtretung laut Punkt 2 Abs. 2 gilt dann auch für die Firma, die den Austausch der Scheibe vornimmt.
  6. Gewährleistung / Reklamation / Scheibenaustausch, Nanoveredelung
    Eine Haftung für den Scheibenaustausch und Nanoveredelung wird nur bei grober Fahrlässigkeit übernommen. Reklamationen haben unverzüglich zu erfolgen und sind nur bis zur Abnahme möglich.
  7. Erfüllungsort / Gerichtsstand
    Erfüllungsort ist unser Firmensitz.
    Als Gerichtsstandvereinbarung gilt ausschließlich der Firmensitz des Auftragnehmers für alle Ansprüche aus der Geschäftsverbindung.
  8. Salvatorische Klausel
    Sollten einzelnen Teile dieser AGB nicht rechtwirksam sein, wird die Gültigkeit der restlichen Teile dadurch nicht berührt. In diesem Fall wird die rechtlich unwirksame Bestimmung durch eine Bestimmung ersetzt, die rechtlich wirksam ist und der rechtlich unwirksamen von ihrem Regelungsgehalt bestmöglichst entspricht.